Buttermilch Dinkelbrötchen

Was gibt es schöneres als frisch gebackene Brötchen zum Frühstück. Wenn du auch gerne selbst gebackene Brötchen zum Frühstück magst verrate ich dir heute mein Tipps und Tricks. Am besten du bereitest den Teig schon am Vorabend zu und lässt ihn über Nacht im Kühlschrank gehen. Dann wirst du am nächsten Morgen mit wunderbar locker und luftigen Brötchen belohnt. Das Rezept funktioniert aber auch gut mit der normalen Gehzeit von 45 min. Ich habe zum ersten mal mit Backmalz im Brötchenteig gearbeitet. Dieser verspricht ein kräftigeres Aroma und die Brötchen werden dadurch wunderbar knusprig. Wenn du kein Backmalz bekommst kannst du es auch bei diesem Rezept weglassen. Und der letzte Tipp ist die Schüssel Wasser die ich beim Backen mit in den Ofen stelle. Das gibt mit oder ohne Backmalz eine herrliche knusprige Oberfläche. Wie aber oft bei Dinkelgebäck möchte dieses gerne gleich verzehrt werden. Die Brötchen eignen sich nicht zum aufbewahren da sie dann ziemlich trocken werden. Wenn du Brötchen übrig hast, oder dir die Menge zu viel ist, kannst du sie super einfrieren. Sowohl als Teigling vor dem Backen als auch die fertig gebackene Brötchen nach dem Backen.

img_0598

Zutaten

  • 1 kg Dinkelmehl Typ 630
  • 35 g Backmalz
  • 20 g Salz
  • 40 g frische Hefe
  • 1 Tl Zucker
  • 300 ml Wasser
  • 300 ml Buttermilch

Zubereitung

  1. Mehl, Backmalz, Salz und Zucker in eine Schüssel geben
  2. Das Wasser und die Buttermilch in einem Topf lauwarm erwärmen und die Hefe darin auflösen
  3. Das ganze zu dem Mehl geben und am besten in einer Küchenmaschine zu einem glatten geschmeidigen Teig verkneten
  4. Den Teig an einem warmen Ort abgedeckt 45 min. gehen lassen
  5. Dann entweder mit einem feuchten Tuch abgedeckt über Nacht im Kühlschrank aufbewahren oder gleich weiter bearbeiten
  6. Den Teig (je nach gewünschter Brötchengröße) in gleich große Teigstücke teilen, nochmal kurz jedes Teigstück durchkneten und zu einer Kugel formen
  7. Den Backofen auf 230 Grad Ober-  und Unterhitze aufheizen und eine feuerfeste Schüssel oder eine Auflaufform mit Wasser gefüllt hineinstellen
  8. Die Teiglinge mit Mehl bestäuben und mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und nochmals 20 min. gehen lassen. Wenn der Teig über Nacht im Kühlschrank gegangen ist brauchen die Brötchen  an dieser Stelle 30 bis 40 min. Gehzeit auf dem Blech da der Teig kälter ist und etwas länger brauch um auf Zimmertemperatur zu kommen.
  9. Jedes Brötchen vor dem Backen in der Mitte kreuzförmig einschneiden
  10. Die Brötchen werden ca. 15 min. bei 230 Grad Ober- und Unterhitze goldbraun gebacken
  11. Zwischendurch gerne ein wenig Wasser während des Backens auf die Brötchen sprühen oder spritzen

Gutes Gelingen wünscht dir Jessica

P.S. Gerne kannst du auch ein paar Sonnenblumenkerne mit in den Teig geben oder die Brötchen vor dem Backen mit Sesam oder Mohn bestreuen.

img_0827

Teile diesen Beitrag:

129 comments on “Buttermilch DinkelbrötchenAdd yours →

    1. Liebe Feli,
      vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Freut mich sehr dass dir diese Prachtexemplare gefallen.
      Gutes Gelingen und liebe Grüße
      Jessica

        1. Ich habe keine Erfahrungen mit Hefewasser. Aber wenn du den Teig sehr lange ruhen lässt müsste es auch mit Hefewasser funktionieren.

    1. Hallo Willi,
      freut mich sehr dass dir das Rezept gefällt. Das Backmalz gibt nochmal ein bisschen ein kräftigeres Aroma, die Brötchen werden dadurch knuspriger und der Teig geht durch Zugaben von Backmalz optimal auf.
      Gutes Gelingen und liebe Grüße
      Jessica

      1. Bei mir werden die Brötchen immer innen klietschig mit Backmalz,,traue mich gar nicht mehr welche zu verwenden…Woran könnte das liegen?

  1. Hey,
    das rezept klingt super. Allerdings hab ich jetzt Gerstenmalz in Sirupform gekauft, aber du meinst trockenes Backmalz, oder? Kann ich das ein zu eins austauschen?
    Liebe Grüße

    1. Hallo Tina,
      freut mich dass dir das Rezept gefällt. Ich habe trockenes Backmalz verwendet. Von dem Sirup würde ich auf 500 g Mehl 1 Tl geben.
      Liebe Grüße Jessica

  2. Hallo Jessica! Kurze Frage: ich möchte den Teig gerne schon am Abend vorbereiten. Muss er dann auch noch 45 min. im Warmen gehen, oder kann ich ihn gleich kühl lagern?
    Danke schon mal für Deine Antwort.
    Liebe Grüße, Silke

    1. Hallo Silke,
      du kannst den Teig gleich über Nacht in den Kühlschrank geben. Decke dafür die Schüssel mit einem feuchten Tuch ab damit er nicht austrocknet und gib dem Teig am nächsten Morgen noch ein wenig Ruhe damit er auf Zimmertemperatur kommt.
      Liebe Grüße und gutes Gelingen
      Jessica

        1. Hallo, zufällig deine Frage gesehen. Nimm nur 2 g frische Hefe, lass den Teig bei Zimmertemperatur zwischen 8 und 20 Stunden. Nach 8 Stunden ziehe und falte den Teig vorsichtig mehrmals übereinander – nicht kneten, sonst geht dem Teig die Luft aus…! Das immer mal wiederholen. Wann du dann backen möchtest noch dehnen und kneten, 30 Minuten entspannen lassen. Dann Teiglinge abstechen und vorsichtig etwas formen, nicht kneten. 230 Grad mit zwei Backblechen vorheizen. Mit Papier auf vorgeheiztes Backblech setzen, darüber das umgedrehte Backblech setzen und zuschieben. 10 min. Backen. Blech oben runter nehmen und 5 Minuten bei umluft zuende backen. Das ist der Hit ! Und die Hefe ich besser bekömmlich. Habe ich nach „ Plötzl“ Methode gebacken… großartig

  3. Hallo Jessica. Nachdem der Teig 45 min gegangen ist. Muss er unbedingt in den Kühlschrank?!? Oder kann ich ihn auch so stehen lassen über Nacht?!? Bei Zimmertemperatur?
    Danke für das tolle Rezept.
    Lg

    1. Hallo Petra,
      freut mich dass dir das Rezept so gut gefällt. Der Teig muss auf jeden Fall in den Kühlschrank. Du kannst ihn auch gleich nach Zubereitung direkt in den Kühlschrank geben und dort über Nacht gehen lassen. Gib ihm aber am Morgen genug Zeit um auf Zimmertemperatur zu kommen, forme die Brötchen und lass diese noch schön aufgehen.
      Gutes Gelingen wünscht dir Jessica

  4. Hallo,würde gerne diese Brötchen morgen früh backen,formt man die Brötchen nachdem sie auf Zimmertemperatur sind oder direkt nach der Kühlunglg u danke im Voraus ?

    1. Hallo,
      die Brötchen kann man direkt nach der Kühlung formen. Danach brauchen sie gute 45 min. zum gehen um auf Zimmertemperatur zu kommen.
      Viel Freude beim Backen wünscht dir Jessica

  5. Die Brötchen sind sehr lecker. Ich hab das Rezept geändert. Hatte gerade kein Dinkelmehl. 400g Weizenvollkornmehl ,600g Weizenmehl und noch ein Päckchen Hefeteig Garant und frische Hefe.Wollte nicht bis morgen warten. Nach 6 geh Zeit gebacken.

    1. Das freut mich sehr. Ich habe sie auch schon mit Weizenmehl gebacken und finde sie auch ohne Dinkelmehl sehr lecker.
      Ganz liebe Grüße sendet dir Jessica

  6. Nach welchem Schritt kann ich denn Teiglinge zum einfrieren packen und wie gehst du zum aufbacken vor? Ich meine wie lange vorher müssen sie aus der Truhe und ist die Backzeit gleich? Dankeschön!

    1. Hallo, nach der 45 minütigen Ruhezeit des Teiges habe ich die Brötchen geformt und nochmal 20 min gehen lassen. Wenn du sie vor dem backen etwas antauen lässt und der Backofen richtig gut vorgeheizt ist brauchen die Brötchen kaum länger (evtl. 5 min länger) als die angegebene Backzeit. Du kannst aber die Brötchen auch im gebackenen Zustand einfrieren und danach nur kurz aufbacken.
      Liebe Grüße sendet dir Jessica

    1. Hallo Ellen,
      ich bin kein Freund von Trockenhefe ? aber falls du keine frische Hefe zur Hand hast dann kannst du sie auf jeden Fall nehmen. Gib die Trockenhefe auch in das lauwarme Wasser/Buttermilch Gemisch und lass die darin etwas ruhen bevor du es zum Mehl dazu gibst.
      Gutes Gelingen wünsche ich dir und liebe Grüße
      Jessica

  7. Bei 12 Brötchen hat jedes 306 kcal, für die Leute die drauf achten, ich werd es auch mal ausprobieren, denke aber das ich mit dem halben Teig starten werde.

  8. Die will ich heute backen. Wieviele Brötchen werden das etwa mit dieser Menge?
    Backmalz habe ich auch erst seit kurzem für Brot entdeckt, habe es trocken von Saitenbacher gekauft. Sehr tolle Ergebnisse.

  9. Das Rezept klingt echt toll, bin immer Auf der Suche nach was neuen …und werde ich auf jeden Fall ausprobieren.
    Eine Frage …wieviel Brötchen werden es aus der teigmenge ?
    Schönen abend
    Inez

  10. Wow! Ich hab die Brötchen gestern Abend vorbereitet und heute mir und meinem Verlobten zum Sonntagsfrühstück gebacken. Wir sind beide hochauf begeistert!!! So simple und schnell zubereitet und sooooooooo lecker!!!! Ich habe das Backmalz einfach weggelassen und die Brötchen während des Backens mit Wasser beschmiert. Toll! Danke für das tolle Rezept! Gibt es jetzt jeden Sonntag bei uns♡

    1. Guten Morgen Alina, herzlichen Dank für das tolle Feedback. Es freut mich wahnsinnig dass euch die Brötchen genau so gut gefallen wie uns.
      Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag und sende liebe Grüße
      Jessica

  11. Hallo zusammen,
    ich habe heute die Brötchen zum ersten Mal ausprobiert und sie sind mir nicht gelungen ?Ich hatte alles genauso wie im Rezept gemacht und sie dann über Nacht im Kühlschrank gelassen. Leider sind sie überhaupt nicht aufgegangen. Ich weiß nicht was ich falsch gemacht habe….

  12. Hi Jessica,
    Die Brötchen sehen super aus. Muss ich unbedingt testen. Kannst du mir noch sagen wieviele Brötchen du aus der angegebenen Menge raus bekommst?
    LG

  13. Hallo, ich habe mich soo auf die Brötchen gefreut und wurde leider sehr enttäuscht! Habe meiner Meinung nach alles genauso gemacht wie angegeben, aber sie sind absolut nicht aufgegangen und waren nach dem Backen so klein wie vorher und innen klitschig. Geschmack wäre super gewesen! Was ist da wohl schief gelaufen??!?!
    Liebe Grüße Birgit

  14. Hallo Jessica,

    Ich habe Dein Rezept bei Pinterest entdeckt und würde es gern ausprobieren – hört sich nämlich echt lecker an. Jedoch ernähre ich mich aktuell low carb, deshalb bräuchte ich die Nährwertangaben. Hast Du diese?

  15. Ich hab auch noch eine Frage: wieviel Brötchen werden das denn? Ich habe Besuch nächstes Wochenende und sie verträgt kein Weizenmehl. Das Rezept hört sich sehr gut an.

  16. Hallo Jessica,
    Ich würde die Brötchen auch gern ausprobieren. Woher bekomme ich denn Backmalz bzw. mit was könnte ich es ersetzen?
    Danke für deine Hilfe!
    Viele Grüße, Maike

  17. Hallo Jessica,
    habe gestern Abend den Teig gemacht und die Brötchen schon vorbereiten und die Teiglinge eingefroren. Muss ich diese über Nacht auftauen und morgen dann 20-30 min backen oder kann ich die Brötchen auch gefroren backen ?
    Bin schon echt gespannt wie sie werden.
    Liebe Grüße
    Melanie

    1. Hallo Melanie,
      freut mich dass du das Rezept ausprobierst. Hast du die Teiglinge gestern Abend vor dem einfrieren gehen lassen? Dann könntest du die Brötchen morgen früh kurz antauen lassen und dann backen. Ansonsten würde ich die Brötchen heute Abend im Kühlschrank über Nacht auftauen lassen und sie morgen früh bei Zimmertemperatur auf jeden Fall noch 45 min. gehen lassen und dann backen.
      Gutes Gelingen und ganz liebe Grüße
      Jessica

      1. Hallo Jessica,
        vielen lieben Dank für deine schnelle Rückantwort. Ich habe sie gestern Abend nochmal nach dem ich die teiglinge gemacht habe 20 min gehen lassen und dann eingefroren. Daher bin ich mir nicht sicher ob ich sie morgen aufgetaut oder gefroren backen kann und wie lang?
        Wie lang meinst du sollte ich sie antauen lassen? Habe hier ein kleinen Mann der morgens immer sehr hungrig ist ? Und da muss es so schnell wie möglich gehen ??
        Ganz liebe Grüße zurück
        Melanie

        1. ich würde die Brötchen heute Abend im Kühlschrank auftauen lassen und morgen früh 15 min. vor dem backen bei Zimmertemperatur kurz ruhen lassen. Dann ist das Frühstück für den kleinen Mann ganz bestimmt gesichert ☺️
          Lasst es euch schmecken ??

          1. Okay dann werde ich sie jetzt mal rauslegen. ?Vielen lieben Dank
            Aber könntest du mir vllt noch sagen wie lang ich sie backen soll bei wie viel grad ? Sollen sie dann normal bei 230 grad 15 min ? Oder kürzer ?
            Wünsche dir noch einen schönen Abend

          2. Wenn die Brötchen über Nacht im Kühlschrank aufgetaut sind und nicht mehr gefroren sind kannst du sie im vorgeheizten Ofen bei 230 Grad 15 min backen.

          3. Eine Frage hab ich noch ☺️ Darf ich die Brötchen morgen früh nochmal formen oder darf man da nicht mehr dran
            Habe ausversehen die Brötchen übereinander in den Gefrierer gelegt und nun sind sie etwas platt ?

          4. Du kannst sie gleich nach dem herausnehmen aus dem Kühlschrank nochmal etwas in Form bringen. Dann aber unbedingt bei Zimmertemperatur nochmal 15 – 20 min. ruhen und gehen lassen bevor du sie in den Ofen gibst.
            Liebe Grüße und einen guten Start in den Mittwoch

  18. Hallo,
    bei mir sind die Brötchen leider nicht aufgegangen, hast Du ne Idee was ich falsch gemacht haben könnte?
    Geschmacklich sehr lecker, aber Gästen kann ich die so nicht anbieten.
    LG Susanne

    1. Hallo Susanne, vielen Dank für deine Rückmeldung. Leider kann beim Hefeteig immer etwas schief laufen. Das ist mir auch schon passiert. Da spielen so viele Faktoren eine Rolle zum Gelingen eines guten Hefeteiges dass es im Nachhinein schwierig ist zu sagen woran es lag. Hast du mit Trockenhefe oder frischer Hefe gearbeitet? War die Flüssigkeit nicht zu kalt oder zu warm? War der Hefeteig beim Ruhen gut zugedeckt und an einem warmen Ort ohne Durchzug gestanden? Hat der Teig lange genug Zeit gehabt zu gehen und die geformten Brötchen auch nochmal Zeit zu gehen? Das sind ein paar Dinge die mir dazu einfallen, ansonsten nicht entmutigen lassen und nochmal ausprobieren. Ich drücke ganz fest die Daumen dass es klappt.
      Liebe Grüße Jessica

  19. Hallo Jessica, hab dein Rezept heute gemacht und bin sowas von begeistert, die sind einfach unglaublich gut!
    Danke für das tolle Rezept, Liebe Grüße Karin

    1. Hallo Karin, herzlichen Dank für deinen Kommentar es freut mich sehr dass dir das Rezept so gut gefällt. Wir lieben diese Brötchen auch und ich backe sie immer wieder gerne. Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche und sende dir liebe Grüße
      Jessica

  20. Hallo Jessica,
    gestern Abend habe ich den Teig angesetzt, über Nacht in den Kühlschrank gestellt und heute morgen zu Brötchen geformt. Der Teig ist einfach klasse – er klebt nicht und lässt sich super verarbeiten! Meine Brötchen waren allerdings über eine halbe Stunde bei 250 Grad Ober-/Unterhitze im Ofen immer noch nicht dunkel und nach dem Anschneiden von innen nicht ganz „gar“! Nun, jeder Ofen backt eben anders! 🙂 Auf alle Fälle haben sie gerade super geschmeckt und werden sicherlich noch mehrere Male zum Frühstück gebacken! 😉
    Danke für das leckere Rezepte?
    Liebe Grüße
    Birgit

    1. Guten Morgen Birgit,
      herzlichen Dank für deinen Kommentar ☺️ Freut mich sehr dass dir das Rezept so gut gefällt und du die Brötchen ausprobiert hast. Lasst sie euch schmecken und habt ein wundervolles Wochenende.
      Liebe Grüße
      Jessica

  21. Hallo Jessica, danke für das Rezept, Habe aber noch eine Frage. Welches Backmalz muss ich verwenden enzymaktives oder enzyminaktives.
    Freundliche Grüße
    Marlies

    1. Hallo Marlies, freut mich dass du Interesse an dem Rezept hast. Ich verwende enzymaktives Backmalz von Seitenbacher.
      Liebe Grüße und Gutes Gelingen
      Jessica

  22. Liebe Jessica,

    ich habe lange nach einem einfachen und schmackhaften dinkelbrötchen Rezept gesucht. Als ich deins entdeckte, war ich sofort in de Küche um es auszuprobieren. Was soll ich sagen, die sind der Hammer 🙂
    Ich würde die gerne in meinem Instagramaccount veräffentlichen und würde deine Seite mit dem Rezept verlinken, wenn das okay für dich ist.
    Übrigens habe ich die im Thermomix TM5 gemacht, also wäre meine Version lediglich mit Anweisungen für diesen.
    Vielen tausend Dank für deine Mühen und das Rezept.

    Lg

    Filiz :*

    1. Liebe Filiz,

      herzlichen Dank für dein tolles Feedback zu den Dinkelbrötchen. Du kannst sie natürlich sehr gerne in deinem Instagram Account veröffentlichen mit der TM5 Version.
      Bin schon sehr gespannt auf deinen Post und wünsche dir noch einen schönen Abend.

      Liebe Grüße aus dem Leckerhaus sendet dir Jessica

  23. Leider sind meine immer noch matschig von innen ? Hatte die Brötchen jetzt schon 25 min drin :0( Was hab ich falsch gemacht ? Ofen 230 unter und iberhitze + Wasser mit drin. ??

  24. Hallo,
    Ich möchte die Brötchen morgen backen und wollte fragen für wie viele Brötchen dieses Rezept ausgelegt ist? Kann das auf Grundlage der Mengenangaben irgendwie nicht gut abschätzen.
    Viele Grüße!!

    1. Hallo Nora, je nach Größe der Brötchen bekommst du ca. 10 bis 12 Brötchen raus. Du kannst die Menge der Zutaten auch gerne halbieren.
      Liebe Grüße und viel Freude beim Backen
      Jessica

  25. Hallo Jessica,

    erstmal vielen Dank für das Rezept. Habe mich exakt daran gehalten.
    Die Konsistenz ist richtig gut geworden. Allerdings haben für meinen Geschmack die Brötchen etwas zu stark nach Hefe gerochen und geschmeckt. Soll das so sein oder kann man etwas anders machen?

    Vielen Dank und beste Grüße
    Nora (eine andere, als die vom letzten Kommentar)

    1. Hallo Nora,
      hast du die Brötchen mit frischer Hefe angesetzt und den Teig über Nacht im Kühlschrank gehen lassen? Da hatte ich auch beim verarbeiten der Brötchen diesen Hefe Geruch der aber beim Backen verschwunden ist. Probier das Rezept doch mal mit Trockenhefe aus und wenn du den Teig über Nacht im Kühlschrank gehen lässt dann reicht auch die Hälfte der frischen Hefe.

      Liebe Grüße
      Jessica

  26. Ich habe nun schon so viele Brötchen Rezepte ausprobiert und heute morgen dann deines. Ich bin restlos begeistert. Das sind wirklich mit Abstand die besten Brötchen, die ich jemals gebacken habe. Habe in zwei Brötchen Rosinen gemischt. Und das Rezept halbiert. Da kamen dann trotzdem 10 Brötchen heraus. Vielen Dank. Die gibt es jetzt jeden Sonntag. Richtig gut!!!!

    1. Hallo Tina,
      das hört sich ja phantastisch an. Freut mich sehr dass euch die Brötchen so gut gefallen und das mit den Rosinen klingt ja spannend. Das werde ich auch mal testen.
      Liebe Grüße
      Jessica

  27. Hallo ich heiße Ute und möchte mich auch gerne an die buttermilchbrötchen wagen. Allerdings hatte ich beim Einkauf Probleme Backmalz zu erhalten. habe jetzt Enzym-Ferment Gedreide genommen, ist das möglich , wenn ja in welcher Menge.
    Warum wird die Trockenhefe nicht so gerne von Ihnen verwendet.

  28. Hallo Jessica, ich möchte mich an die hochgelobten Buttermilchbrötchen wagen. Habe leider nur von der Fa. Kanne
    Enzym-Ferment statt Backmalz erhalten , ist das möglich und wenn ja, in welcher Menge. Lg Ute

  29. Hallo Jessica, will mich mit den leckeren Brötchen versuchen, allerdings habe ich nur Enzym-Ferment Getreide statt Backmalz . Wäre das möglich oder ist das was völlig anderes.

  30. Die Brötchen sehen super aus. Ich werde sie wahrscheinlich am Wochenende ausprobieren. Den Teig werde ich gleich zu Brötchen formen und mit einem feuchten Tuch abgedeckt in den Kühlschrank stellen. Dann brauche ich mir am Sonntag nicht noch mal die Finger schmutzig machen und es geht noch ein bisschen schneller. Außerdem werde ich den Anteil der Buttermilch erhöhen, damit ich keine Reste rumstehen habe. Bin kein wirklicher Buttermilch-Trinker. Da das Rezept ein bisschen viel ist, friere ich einige Brötchen ein und werde sehen wie sie nach dem Einfrieren sich backen lassen.

    Ich wünsche allen eine schöne Woche.

    Imke

  31. Hallo,
    ich bin etwas ratlos… Habe das Rezept halbiert und statt Dinkel- Weizenmehl sowie statt Buttermilch Vollmilch genommen. Ansonsten von allen Zutaten die Häfte – allerdings hatte ich kein Backmalz. Leider sind die Brötchen total misslungen und ich weiß nicht warum! Der Teig ist schon nach dem Zubereiten nicht richtig aufgegangen. Zuwenig Hefe? Dann hatte ich ihn über Nacht im Kühlschrank und heute morgen war er eher wie Kaugummi. Ich hab ihn noch 40 Minuten ruhen lassen, aber auch da ist er nicht gegangen. Nach dem Backen waren die Brötchen noch genauso klein, total fest, eher wie Gummigeschosse… Wäre dankbar für Hilfe bzw. Tips!

  32. Moin Jessica,
    ich bin gestern bei Pinterest auf dein Rezept gestoßen und habe heute Morgen zum Frühstück, diese Weltbesten Brötchen gebacken. Allerdings habe ich nur die Hälfte der Menge zubereitet.
    Innen total fluffig und außen schön knusprig.
    Herzlichen Dank für diese tolle Rezept. Mein Mann war total begeistert.
    Liebe Grüße
    Andrea

    1. Hallo Andrea, das freut mich sehr dass euch das Rezept gefällt. Die Hälfte der Menge funktioniert natürlich auch super. Ich friere sie auch gerne ein damit die Jungs mal schnell ein Brötchen zur Hand haben Wenn Sie Lust darauf haben.
      Ganz liebe Grüße
      Jessica

  33. Liebe Jessica.

    Die Brötchen sind meeeeega lecker.
    Ich habe noch nie solche Brötchen gebacken die auch nur ansatzweise so lecker waren. Hab sie heute aus der Not heraus gebacken , weil wir kein Brot da haben. Aber den Versuch über Nacht, mit der Option am morgen solche leckeren frischen Brötchen zu haben, nehme ich auf jeden Fall in Angriff.
    Tolles Rezept. Vielen lieben Dank.
    LG die Biene

    1. Vielen Dank das freut mich sehr dass du auch von den Brötchen so begeistert bist ☺️ Bei uns kommen die Brötchen auch sehr oft auf den Tisch gerade weil das über Nacht gehen lassen so einfach ist am Morgen frische Brötchen ohne lange Wartezeit zu genießen.
      Liebe Grüße
      Jessica

  34. Liebe Jessica,
    Das Rezept ist echt der Hammer. Ich bevorzuge Trockenhefe, weil ich den Geruch von frischer Hefe gar nicht mag. Aber der Tipp mit halber Menge Hefe, wenn es über Nacht geht, ist super! Wird am WE getestet. Mein erstes Brötchenrezept, dass ich definitiv häufiger machen werde! Habe Backmalz für helle Brote genommen. Werde demnächst auch mal das Malz für dunkle Brote testen.
    Danke!

    1. Liebe Britta, vielen Dank das freut mich sehr. Bei uns sind die Brötchen auch der Hit und kommen oft auf den Tisch. Dass es unterschiedliches Backmalz gibt wusste ich gar nicht. Da muss ich doch gleich mal nach schauen welches ich verwende und vielleicht auch einmal ein anderes testen ☺️
      Ganz liebe Grüße aus dem Leckerhaus
      Jessica

  35. Zum Thema Backmalz: Man sollte bzgl. des Geschmacks Backmalz verwenden, welches zum Mehl passt. Also helles Weizenmalz zu Weizen- oder Dinkelmehl oder dunkles Roggen- oder Gerstenmalz zu eben diesen Mehlen. Gutes Backmalz wird aus diesen Getreidesorten hergestellt ist daher nichts künstliches. Das Korn wird mit heissem Wasser überschüttet, dann beginnt das ganz zu keimen. Die Keime werden abgezupft, getrocknet und gemahlen. Das war’s, einfach erklärt natürlich?

  36. Hallo Jessica, ich weiss leider nicht was backmalz ist .lebe im Ausland und weiss auch nicht ob ich es hier bekommen,
    LG Christel

  37. Habe die Brötchen heut ausprobiert. Sie schmecken super *__* Nur leider sind sie bei mir nicht so gut fluffig geworden und auch im Ofen sehr flach geblieben. Vielleicht hast du eine Ahnung, was ich anders machen müsste?
    Liebe Grüße und danke für das Rezept 🙂

  38. „Mami ich bin stolz auf dich !“ sagten meine Kinder.
    Vielen dank für das Rezept, das ist mir echt gut gelungen. Mein Sohn hat 4 Stück gegessen ?‍♀️ Die andere Hälfte Backe ich morgen zum Frühstück.

    1. Hallo Manuela,
      herzlichen Dank für dein Feedback. Freut mich sehr dass dir das Rezept so gut gefällt.
      Ganz liebe Grüße
      Jessica

  39. Auf Anhieb gut gelungen. Perfekte Würze durch Salzmenge und Backmalz, prima Säure und Frische durch Buttermilch.
    Danke für das tolle Rezept, da kommt so schnell kein anderes ran!!

  40. Hallo Jessica, ich bekomme keine frische Hefe. Wieviel „g“ Trockenhefe muss ich anstatt der frischen Hefe nehmen. Danke für deine antwort! Angelika

  41. Hallo Jessica,

    ich habe Dein Rezept ausprobiert und musste statt Backmalz auf Zuckerrübensirup ausweichen. Leider ist der Teig total nass geblieben. Ich habe bestimmt noch zehn Eßl. Mehl hinzugegeben, bevor man ihn überhaupt verarbeiten konnte. Da ich Bedenken hatte, dass der Teig nicht mehr aufgeht, habe ich nicht noch mehr Mehl hinzugefügt. Die Konsistenz müsste doch eigentlich wie beim normalen Hefeteig auch sein, oder? Hast Du einen Tipp, was ich falsch gemacht haben könnte?
    Danke für Deine Hilfe! LG Sabine

  42. Habe vor kurzem das Rezept entdeckt. Diese Buttermilch-Dinkelbrötchen
    sind absolut klasse. Vielen Dank für dieses tolle Rezept.

  43. Hallo Jessica,
    habe schon viele Brötchen und auch Brot gebacken. Das sind mit Abstand die Besten Brötchen die ich je gebacken habe. Meine Familie ist begeistert und möchten keine anderen Brötchen mehr essen.
    Vielen Dank für dieses super tolle Rezept.

    1. Liebe Birgit, wie ich mich freue das zu lesen ☺️ Bei uns stehen diese Brötchen auch immer ganz weit oben auf der „ was backen wir am Sonntag zum Frühstück“ Liste.
      Ganz liebe Grüße
      Jessica

  44. Hallo Jessica! Danke für das Rezept. Toll ist, dass ich die Teiglinge einfrieren kann. Morgens aufstehen, Brötchen aus der Kühlung holen, mit dem Hund raus und dann die Brötchen in den Ofen und den Frühstückstisch decken. Dieser Duft in der Wohnung….und der Genuss…..?
    Liebe Grüsse,
    Petra

    1. Liebe Petra,
      das lese ich doch gerne 🙂 So ähnlich sieht übrigens mein Ablauf auch aus. Ich nutze die Zeit auch und gehe mit den Hunden zwischendrin.
      Ganz liebe Grüße und ein sonniges Wochenende
      Jessica

  45. Hallo, bin auf der Suche nach Brötchen die ich dann einfrieren kann, ist es auch möglich mit MAXIMAL 20G Hefe? Ich backe meistens Rezepte mit weniger. Dachte frage mal ob Du es schon ausprobiert hast. Besten Dank für Deine Antwort! LG Priska

    1. Hallo Priska,
      du kannst auf jeden Fall weniger Hefe nehmen. Das mache ich auch wenn ich den Teig über Nacht im Kühlschrank gehen lasse.
      Liebe Grüße
      Jessica

    2. Die sind perfekt zum einfrieren. Direkt nach dem Abkühlen. Zum aufbacken nicht zu lange. Quasi nur auftauen lassen. Super lecker und knusprig.

  46. Hallo, probiere heute das Rezept zum ersten mal aus und freue mich schon sehr auf frische leckere Brötchen morgen zum Frühstück??.
    Habe den Teig fertig und die Ruhezeit bei Zimmertemperatur von 45-50 Minuten eingehalten. Steht jetzt abgedeckt mit einem feuchtem Tuch im Kühlschrank.
    Ist das normal, das der Teig kaum aufgegangen ist, also so fast gar nicht?. Muss ich einfach nur geduld haben oder neuen Teig ansetzen?
    Lieben Gruß Sanne

  47. Die Brötchen sind bei uns leider überhaupt nichts geworden. Haben uns streng an das Rezept gehalten, doch nach den 15 Minuten Backzeit hatten wir viele helle Fladen im Ofen, die nicht aufgegangen sind. Erst nach 30 min kam eine leichte Färbung. Von innen waren sie nur fest und glitschig.
    Woran kann das liegen?

  48. Hallo,
    Dein Rezept hört sich super an. Würde es gern ausprobieren, meinst du, ich kann anstatt dinkelmehl auch dinkelvolkornmehl nehmen? Auch in der gleichen Menge?
    Lg Sandra

  49. Hallo Jessica,

    auf der Suche nach einem leckeren Brotrezept, bin ich auf deine Brötchen gestoßen 🙂
    Kanın ich das Rezept auch als Brotrezept verwenden?

    Danke und liebe Grüße
    Meryem

  50. Das ist, mit Abstand das beste Brötchen Rezept. Wir machen seit über einem Jahr keine anderen mehr. Sie werden frisch gegessen oder direkt eingefroren. Auch aufgewärmt perfekte Brötchen. Danke für das tolle Rezept. Einzig interessiert mich noch wir du die so hin bekommst wie auf dem Bild diese fantastische Kruste. Aber das wäre nur noch das i Tüpfelchen.

  51. Hallo, kann man auch von allem nur die Hälfte nehmen? Mein Mann und ich sind alleine und essen nicht so viele Brötchen. Wäre toll wenn ich hier weiß wie ich das machen muss. Vielen Dank LG

  52. Ich schreibe selten Kommentare aber jetzt müsste ich.Die Brötchen sind mega gut. Ich muss zugeben ich war am Anfang ein bisschen skeptisch aber heute morgen habe ich die Brötchen gemacht und ich und meine Familie waren total begeistert. Danke für das Rezept

  53. Wo kaufst du denn das Backmalz außer im Reformhaus? Wenn es geht will ich nicht noch extra in die Innenstadt zum einkaufen. Gibt’s es sowas auch bei Rewe, Edeka, DM oder Rossman?

  54. Hi, ich habe die Brötchen mit großer Freude gemacht und war auf das Ergebnis gespannt. Das Ergebnis war leider enttäuschend. Die Brötchen hatten eine tolle Konsistenz, aber die Salz Angabe ist total daneben. Hab die Brötchen dennoch nach Rezept gemacht.
    Das zweite war die Farbe der Brötchen, die ganz und gar nicht goldbraun gebacken werden konnten, weil der Teig, im Gegensatz zu deinen Bildern (wo die Brötchen einen weißen Teig zeigen) bräunlich it. Liegt klar am Mehl. Aber die Brötchen auf den Bildern scheinen mit Weizen gemacht worden zu sein.

  55. Diese Brötchen sind so toll!
    Mittlerweile gehören sie schon 100%ig zur Familie 🙂
    Ich bekomme aus der Menge 16 Brötchen, was genau auf ein Backblech passt. Nach dem abkühlen werden ein paar direkt verzehrt und der Rest eingefroren. Klappt ganz prima!

  56. Hallo liebe Jessica,
    die Brötchen sind echt sehr lecker….aber wie bitte bekommen die so eine Kruste, wie auf den Foto’s???
    LG Steffi

  57. Waren nicht schlecht.Außen knusprig,innen saftig fluffig. Hatte das Rezept halbiert und noch etwa 2 volle Esslöffel alten Livieto madre mit eingearbeitet und sechs Brötchen in der gelöcherten Brötchen Backform von Birkmann gebacken. Die Brötchen sind darin muffinartig aufgegangen. Dadurch wurden sie uns doch zu groß für ein Brötchen und wir haben jedes in 3 Scheiben geschnitten. Werde es nochmal versuchen mit 12 Stück als Kaiserbrötchen auf dem Blech.

  58. Liebe Jessica,
    dein Brötchen-Rezept ist klasse und funktioniert auch. Aber ich glaibe, du hast dich bei der Mengenangabe für Salz vertan. 20 Gramm erscheinen mir viel zu viel. Ich habe nur 10 Gramm rein getan und die Brötchen sind dennoch viel zu salzig. Vielleicht meintest du 2 Gramm?
    Viele Grüße,
    Lucy

  59. Hallo Jessica,
    Ich habe gestern dein Rezept entdeckt und mochte die Brötchen gerne morgen backen. Weißt du, ob ich auch löslichen Malzkaffee aus gemälzter Gerste nehmen kann? Ich bekomme im Moment nirgends Backmalz.
    Und noch eine Frage, kann ich aus dem Teigrezept auch ein Brot machen?
    Vielen Dank für deine tollen Rezepte, bin begeistert!
    Liebe Grüße
    Antonia

  60. Hallo, ich liebe Buttermilch brötchen, aber 1 kg Mehl,? Wir sind nur zu zweit ? kann ich Menge auch teilen? So das ich je 2 Brötchen raus bekomme. Mein Mann ißt nur eines und ich den Rest? was kann ich statt backmalz nehmen? So etwas habe ich gar nicht. Wäre toll wenn ich eine Antwort bekäme, würde sie gerne am Sonntagmorgen mal backen. Lieben Dank und Gruß

  61. Guten Morgen, ich hätte mal eine Frage, kann ich die Menge teilen? Mein Mann und ich können die Menge an Brötchen nicht essen. Muss unbedingt Backmalz in den Teig? Es ist mit leider nicht möglich welches zu besorgen da wir beide durch die derzeitigen Situation der Pandemie nicht raus können, wir gehören durch unsere Gesundheit zur Risiko Gruppe. Gerne würde ich diese Lecken Brötchen mal Backen. Ich habe nur 1 mal im Monat jemanden da der die Einkäufer erledigt, und da wird sie nicht zur Sadt fahren um mir Backmalz zu besorgen ? ich backe auch mein Brot selber sonst hätte ich keines, daher habe ich nur sauerteigpulver im Haus, und das kann ich ja nicht nehmen. LG Roswitha

  62. Diese Brötchen sind der Hammer und dieses Rezept kann man getrost seiner allerbesten Freundin empfehlen. Ich backe regelmaessig Brotwaren in allen Variationen aber noch kein Brötchen war so schnell bei uns „vergriffen“.
    Ich selbst bin Glutenallergiker und kann sie nicht probieren, aber meine drei Männer waren hellauf begeistert. Dieses Rezept kommt definitiv in meinen „GETESTET UND FUER GUT BEFUNDEN“ Ordner.

  63. Habe diese Brötchen ausprobiert. Sie sind auf dem Blech auseinander gelaufen. Daher waren sie sehr flach. Habe sie 25 Min gebacken wobei sie zwar gar aber nicht sehr braun waren. Habe mich genau an das Rezept gehalten. Der Teig war auch wunderbar aufgegangen. Was habe ich falsch gemacht?

  64. Also die Brötchen sind Mega, mich hätte nur interessiert mit wie viel Gramm pro Stück ihr backt? Ich habs frei Schnauze probiert und hatte einige zu große Stücke dabei die dann eben nicht fertig waren nach 15min… Würd mich über eine Rückmeldung freuen.

  65. Hallo, ich bin total begeistert! Die Brötchen schmecken super lecker! Ich bekomme nur die Unterseite nicht so knusprig! Ich backe Umluft ca: 200-210g 20 Minuten! Nehme die Brötchen auch gleich vom Blech! Hat jemand einen Trick?LG

    1. Hallo liebe Liese,

      ich kann zu meiner Umluft Funktion noch Unterhitze zuschalten. Wenn du eine Pizzastein hast versuche es doch damit mal. Wenn der Stein gut aufgeheizt ist bekommst du bestimmt eine schöne Unterseite. Oder einfach das Backblech mit im Ofen vorheizen und dann die Brötchen darauf setzen.

      Liebe Grüße Jessica

  66. Ich habe die Brötchen jetzt schon mehrmals gebacken. Und so wie sie aus dem Ofen kommen, sind sie weg. Die gelingen einfach immer, mit jedem Mehl und sie sind super fluffig und lecker. Vielen Dank für das tolle Rezept!

    1. Liebe Sandra,
      das freut mich sehr dass dir das Rezept so gut gefällt.
      Die Brötchen sind auch hier bei uns im Leckerhaus sehr beliebt.
      Liebe Grüße Jessica

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.