Weihnachtspralinen

Pralinen sind bei meinen Jungs eher nicht so beliebt. Doch von diesen leckeren Pralinen können sie gar nicht genug bekommen. Liegt wahrscheinlich daran, dass der Hauptbestandteil der Pralinen ihre Lieblingskekse sind. Hübsch verpackt lassen dieses leckeres Kugeln sich auch prima verschenken.

ZUTATEN

  • 1 Packung Creme Sandwich Cookies (diese tiefschwarze kleine runde Kekse mit weißer Creme Füllung einer bekannten Marke)
  • 50 g Frischkäse
  • 1 TL Zimt oder Lebkuchengewürz
  • 200 g dunkle Kuchenglasur im Becher
  • Zuckerperlen zum Verzieren
  • Zahnstocher
  1. Die Kekse im Multizerkleinerer ganz fein zerkleinern
  2. Den Frischkäse und Zimt oder Lebkuchengewürz dazu geben und nochmals gut durchmixen
  3. Aus der Masse  12 Kugeln formen
  4. In jede Kugel einen Zahnstocher stecken
  5. Die geformten Pralinen mind. 4 Stunden, besser über Nacht, im Kühlschrank durch kühlen
  6. Die Kuchenglasur im Wasserbad schmelzen lassen
  7. Jede Praline eintauchen, mit Zuckerperlen verzieren, auf einem Backpapier trocknen lassen und kühl aufbewahren

Viel Spaß beim Pralinen herstellen wünscht dir Jessica, für weitere weihnachtliche Leckereien schau doch hier vorbei!

Auf einem Sternteller platzierte Weihnachtspralinen die schön dekoriert sind

Teile diesen Beitrag:

0 comments on “WeihnachtspralinenAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.