Croque en bouche

Bei uns ist immer ein bisschen Party – Das Silvester Event der Rhein-Neckar Blogger

Es ist wieder soweit – das Jahr neigt sich dem Ende zu, und wir Rhein-Neckar Blogger haben beschlossen, das alte Jahr mit einem glamourösen Silvester-Event zu verabschieden. Unter dem Motto “Bei uns ist immer ein bisschen Party” haben wir uns zusammengetan, um unsere besten Ideen und Rezepte rund um Silvester mit euch zu teilen. Besucht uns doch mal auf unsere Gemeinschaftsseite. Dort findet ihr alle Rezepte und Ideen für Silvester. Ganz egal, ob ihr eine glamouröse Party plant oder lieber total entspannt mit Pyjama auf der Couch das Neue Jahr begrüßt. Wir haben auf jeden Fall die passenden Ideen für euch.

Silvesterabend

Wie sieht dein Silvesterabend aus? Laut krachend mit einer rauschenden Silvesterparty oder eher gemütlich zu Hause? Ich verbringe diesen Abend am liebsten mit Familie und Freunden. Am glücklichsten bin ich, wenn ich alle zusammen am Tisch habe, wenn wir gemeinsam das Jahr mit schönen Erinnerungen Revue passieren lassen und zwischendurch ein bisschen Prickelbrause schlürfe. Wenn ich den Geruch des Tischfeuerwerks einatmen und wir alle beim Bleigießen munkeln, was das kommende Jahr für einen bereithält und ich um zwölf Uhr mit all meinen Liebsten auf das neue Jahr anstoße …. Ja dann ist das mein perfekter Abend in das Neue Jahr zu starten.

Croque en bouche – Ein goldenes Highlight auf dem Silvester Buffet

Ich teile mein Rezept für einen schnellen Croque en bouche – die perfekte süße Versuchung für eure Silvesterparty. Der Croque en bouche, übersetzt “kracht im Mund”, ist ein französisches Gebäck, das normalerweise aus selbstgemachten Windbeuteln besteht. Da die Zeit zwischen Weihnachten und Silvester einfach immer so knapp ist, hab ich mich für die schnelle Variante entschieden, die genauso lecker und spektakulär ist. Bei diesem Klassiker nehmen wir einfach mal fertige Windbeutel aus dem Tiefkühler. Die lassen sich super zu einem beeindruckenden Turm stapeln und mit köstlichem Karamell sowie zarten goldenen Zuckerfäden dekorieren.

Goldenes Karamell – Es kracht so schön im Mund

Aber was wäre ein Croque en bouche ohne die typischen goldfarbenen Zuckerfäden und die knackige Karamellschicht? Hierfür tunkt ihr vorsichtig die einzelnen Windbeutel vor dem Zusammenstapeln in Karamell. Wenn der Turm steht, zieht mit einer Gabel durch leicht abgekühltes Karamell und lasst die entstehenden Fäden elegant um den Windbeutelberg schweben. Das Ergebnis: ein atemberaubendes Kunstwerk, das eure Gäste ins Staunen versetzen wird.

Dieses Dessert eignet sich nicht nur für Silvester, sondern auch für jede festliche Gelegenheit. Probiert es aus und beeindruckt eure Gäste mit minimalem Aufwand und maximalem Geschmack.

Rezept für last minute Croque en Bouche

Zutaten

  • 4 – 5 Packungen fertige Windbeutel aus dem Tiefkühler (je nach gewünschter Höhe)
  • 1 große Tasse Zucker
  • 1/2 große Tasse Wasser

Zubereitung

  • Die Windbeutel nach Anleitung auftauen lassen
  • Für das Karamell und die Zuckerfäden Wasser und Zucker in einem Topf bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis helles goldenes Karamell entstanden ist. Vorsicht, nicht zu lange rühren!
  • Jeden Windbeutel in Karamell tauchen und zu einer Pyramide aufeinander stapeln, bis der Croque en bouche die gewünschte Höhe erreicht.
  • Zieht mit einer Gabel durch leicht abgekühltes Karamell und lasst die entstehenden Fäden elegant um den Windbeutelberg schweben

Voilà! Schon habt ihr einen beeindruckenden Croque en bouche, der aussieht, als hättet ihr Stunden in der Küche verbracht. Eure Gäste werden beeindruckt sein, und ihr habt mehr Zeit, das Silvesterfest zu genießen!

Happy New Year 2024

Ihr Lieben, ich wünsche euch einen wunderschönen Jahreswechsel, kommt gut ins neue Jahr.

Mit den besten Wünschen für 2024, liebe Grüße Jessica

Join the Conversation

  1. Liebe Jessica,
    hier kommt ein Bekenntnis: Ich liebe die TK-Windbeutel aus dem Supermarkt. Und Dein Croque en bouche ist einfach der Hammer. Mit Sicherheit kommen die Gäste bei diesem Dessert aus dem Staunen gar nicht mehr raus!
    Herzlichst, Conny

Kommentare sind geschlossen

Close
Close